Was ist Bitcoin?


Es wird immer häufiger über Bitcoin gesprochen und der Preis pro Bitcoin steigt seit Jahren weiter an. Auf den ersten Blick könnte man meinen, das Bitcoin doch irgendwie unseriös wirkt. Oft heißt es Bitcoin sei nicht reguliert und anonym, deswegen sind mit der Zeit immer mehr Mythen rund um das Thema Bitcoin entstanden. Was steckt also hinter dieser „Internetwährung“, wie entstehen neue Bitcoins, wer bestimmt die Regeln und wie sollen digitale Einheiten sicher aufbewahrt werden können? Auf Bitcoin-Beginner werden diese und viele weitere Fragen auf einfache Art und Weise beantwortet.

Bitcoin ist die erste und bekannteste Anwendung der Blockchain-Technologie. Beides wurde 2008 in einem von „Satoshi Nakamoto“ veröffentlichten Dokument beschrieben (Übersetzung auf Bitcoin.de). Bitcoin ist eine auf knapp 21 Millionen begrenzte digitale Einheit, die über einen Jahrzehnte dauernden Prozess durch das sogenannte „Mining“ auf globaler Ebene dezentralisiert hergestellt werden. Bitcoin basiert auf der Blockchain-Technologie, ohne diese neue Technologie würde Bitcoin nicht funktionieren.



Die Blockchain (engl. „Blockkette“) ist eine sich ständig erweiternde Kette mit Transaktionen, die im Nachhinein nicht verändert werden kann. Das transparente und global gesicherte Datenbanksystem wird damit zu einer Art öffentlichem Kontobuch. Bitcoin ist eine von zahlreichen Anwendungen die die Blockchain-Technologie ermöglicht.

Die Bitcoin Blockchain (jede „Kryptowährung“ nutzt eine eigene Blockchain) enthält Informationen über alle „Bitcoin-Konten“ (auch Bitcoin Adressen genannt) und alle Transaktionen innerhalb des Bitcoin Netzwerkes. Bei jeder Transaktion wird die Blockchain weltweit bei jedem Knotenpunkt im Netzwerk synchronisiert, dadurch ist immer garantiert, dass alle Transaktionen ordentlich verbucht wurden und keine gefälschten Bitcoins existieren können. Die Blockchain ermöglicht durch diese Eigenschaften vertrauenslose Systeme, weil keine Intermediäre bzw. zentral regulierenden Instanzen benötigt werden um, wie sonst, Informationen zu überprüfen, zu identifizieren und zu sichern. Dadurch können unter Anderem Zeit und Kosten eingespart werden, und gleichzeitig die Effizienz, die Sicherheit und die Transparenz gesteigert werden.

Mehr zu Blockchain

Eigenschaften von Bitcoin


Diese grundsätzlichen Eigenschaften der Blockchain-Technologie ermöglichen der digitalen Einheit Bitcoin einige Vorteile im Vergleich zu anderen Währungen:


  • Dezentralisiert

    Es gibt keine zentrale Verwaltung – Knotenpunkte sind auf globaler Ebene verteilt, sodass das System nicht abgeschaltet werden kann.

  • Grenzenlos

    Bitcoin ist nicht auf ein Land oder eine Region begrenzt, sondern kann an jede Bitcoin Adresse der Welt geschickt werden.

  • Transparent

    Jede vergangene, aktuelle und zukünftige Bitcoin Transaktion ist öffentlich auf der Blockchain einsehbar (z.B. hier).

  • Schnell*

    Bereits in wenigen Sekunden/Minuten ist eine Bitcoin Transaktion abgeschlossen – ganz unabhängig davon wo sich Sender und Empfänger aufhalten.

  • Peer-2-Peer

    Bitcoin ist ein Zahlungsmittel, welches direkt übertragen wird, ganz ohne Umwege – ohne einer dritten Partei der vertraut werden muss.

  • Unaufhaltsam

    Keine Transaktion kann willkürlich aufgehalten werden. Jede Transaktion wird durchgeführt.

  • Begrenzte Menge

    Es wird nur knapp 21 Millionen Bitcoins geben. Die Geldeinheit kann nicht beliebig gedruckt werden.

  • Geringe Transaktionsgebühren*

    Bitcoin Transaktionen kosten meistens viel weniger als ein Euro, unabhängig davon wie groß der Betrag ist.

*Update Dezember 2017:
Transaktionsgebühren momentan relativ hoch, Transaktionszeiten relativ lang / Grund: Skalierungsprobleme - allerdings könnten diese und andere Probleme in Zukunft durch entsprechende Protokoll Updates gelöst werden.


Bitcoin Einheiten


Bitcoin ist – wie der Euro – in Untereinheiten teilbar. Während der Euro auf 100 Untereinheiten (Eurocent) geteilt werden kann, kann 1 Bitcoin auf 100 Millionen kleinere Einheiten geteilt werden. Wenn die Adaptionsrate von Bitcoin in Zukunft also weiter steigt, der Preis dementsprechend auch ansteigt und es immer mehr Geschäfte als Zahlungsmittel akzeptieren steht auf Produkten z.B. nicht 0.000001 BTC, sondern in diesem Fall z.B. 100 Sats.


Wie entstehen neue Bitcoin?


Neue Bitcoin werden ausschließlich durch das sogenannte „Mining“ (engl. „Bergbau“) produziert. Dabei hat die Produktion von neuen Bitcoin nichts mit dem Bergbau direkt zu tun, beschreibt aber im Prinzip wie die „Gewinnung“ von neuen Bitcoin funktioniert:

Gold steht in begrenzter Menge zur Verfügung. Anfangs war es leicht Gold zu fördern, dann wurde es immer schwieriger und mit der Zeit musste immer mehr Arbeit aufgewendet werden um weitere kleinere Mengen zu fördern. Bei Bitcoin ist das ähnlich, denn die Anzahl der Bitcoin ist auf 21 Millionen limitiert und mit der Zeit wird es immer schwieriger neue Bitcoin zu „finden“.


Was ist Bitcoin? | Bitcoin Produktionsrate

Die Gesamtmenge an Bitcoin die insgesamt je existieren werden liegt bei knapp 21 Millionen. Alle 4 Jahre halbiert sich die Menge neu erschaffener Bitcoin. So wurden von 2012 bis 2016 ca. alle 10 Minuten genau 25 neue Bitcoin produziert. Von 2016 bis 2020 liegt die Produktionsrate ca. alle 10 Minuten bei genau 12,5 neuen Bitcoin.

Derjenige „Miner“ (vgl. Bergarbeiter), der einen neuen Block findet, erhält die Belohnung von (aktuell) 12,5 Bitcoin auf die jeweilige Bitcoin Adresse gesendet. Um einen neuen Block zu finden, muss von dem Miner ein sogenannter „Hash“ gelöst werden. Ca. alle 10 Minuten wird ein neuer Block gefunden, also auch ein Hash von einem Miner gelöst. Da alle Miner durch das Netzwerk miteinander verbunden sind, kann sich die Schwierigkeit eines Hashes dynamisch und automatisch an die gesamte Rechenleistung des Netzwerkes anpassen, sodass es im Schnitt immer 10 Minuten braucht bis ein Miner einen Hash löst.


Was ist Bitcoin? | Hash Rate des Bitcoin Netzwerkes

Die Grafik zeigt wie die Hash Rate des Bitcoin Netzwerkes in den letzten 2 Jahren angestiegen ist. Mit jedem Miner der sich dem Bitcoin Netzwerk anschließt, erhöht sich die Hash Rate.

Was ist Bitcoin? | Block Schwierigkeit

Die Grafik zeigt wie die Schwierigkeit einen neuen Block zu finden in den letzten 2 Jahren angestiegen ist. Je mehr Rechenleistung im Bitcoin Netzwerk ist, desto schwieriger wird es einen Hash zu lösen und dadurch einen neuen Block zu finden.


In Bearbeitung

– veröffentlicht 7.04.17