„When Lambo?“ Bitcoin-Slang für Einsteiger

Diesen Artikel teilen

Anhänger von Bitcoin und anderen Kryptowährungen sind von Außen betrachtet, oftmals eine recht sonderbare Spezies. Ihr gruppenspezifischer Slang wirkt für Nicht-Insider auch gerne ein wenig...sagen wir mal speziell.

Und da sich digitale Währungen weltweit zunehmender Beliebtheit und wachsender Anhängerschaften erfreuen, stolpert man auch als Nicht-Krypto-Insider vermehrt über das teils unverständliche Kauderwelsch so mancher Coin-Fans.
Sofern du dich fortan kryptosicher in dieser spannenden Welt bewegen möchtest, raten wir dir, die gängigsten Begriffe wie beispielsweise “hodl“ und „FUD“ zu lernen, damit du im Falle eines Falles nicht mit offenem Mund und einem fragenden Blick zurückbleibst.

Lass uns daher keine Zeit verlieren und gemeinsam einen „deep dive“ (Deutsch: Tiefes Eintauchen) in die spezielle Begriffswelt der Krypto-Jünger wagen.

„Hodl“
„Hodl“ ist aufgrund seiner Entstehungsgeschichte vielleicht der witzigste und zugleich für viele Anhänger der digitalen Coins wichtigste Begriff in der Krypto-Welt überhaupt. Auf jeden Fall gehört „hodl“ zu den populärsten Schlagwörtern. Der Begriff entstammt einem Tippfehler des Wortes „hold“ (Deutsch: Halten) eines enthusiastischen und wohl leicht alkoholisierten Forum-Nutzers der Bitcoin-Plattform Bitcointalk.org. Die Leser fanden den Tippfehler so lustig, dass sie ihn als feste Begrifflichkeit adaptierten.
Der Ausspruch „hodl“ wird in der Praxis gerne dafür verwendet, um Kryptowährungs-Nutzer, auch bei sinkenden Kursen, zum Halten ihrer Coins zu animieren.


Image

Der originale Post von 2013 im Bitcointalk Forum


„To the moon“
Speziell Bitcoin-Fans geht dieser Ausspruch leicht und oft über die Lippen. Sie erwarten nämlich, dass der Bitcoin-Preis noch „bis zum Mond“ steigen wird. Auch im Bereich „neuer“ Coins durch beispielsweise ICOs (Initial Coin Offerings), werden deren Initiatoren beim Projekt-Start oftmals gefragt: When moon?“, also wann erwartet wird, dass der Preis des eigenen Coins Richtung Mond steigt.

„When Lambo?“
Irgendwie hängen die Begriffe „hodl“, „to the moon“ und „when Lambo“ thematisch zusammen. Denn ähnlich wie bei „to the moon“ geht es auch bei der Frage „when Lambo?“, zumindest sekundär, um den Preisanstieg von Kryptowährungen. In diesem Fall stellt sich die Frage, wann ein Coin-Nutzer genug Geld mit seinen Coin-Portfolio verdient hat, um sich einen Lamborghini zu kaufen.


Image

Quelle: steemit.com


„Nocoiner“
Es mag Krypto-Enthusiasten geben, die haben für Menschen, die bisher noch nicht in den Krypto-Markt eingestiegen sind, nur ein müdes Lächeln übrig. Oder eben die oben genannte, leicht abfällige Titulierung „Nocoiner“. Der Begriff steht gewissermaßen für sich, denn ein „Nocoiner“ gehört zu den Menschen, die (noch) keine Coins besitzen, weil sie die ersten Hypes am Markt verpasst haben und deshalb oftmals ihren Unmut darüber in sozialen Medien Luft machen und Kryptowährungen diffarmieren und als Blase oder Betrug betiteln.


Image

„FUD“
Der Begriff „FUD“ ist eine Zusammensetzung aus den drei Anfangsbuchstaben der Worte „fear, uncertainity, doubt“. Ins Deutsche übersetzt bedeutet das „Angst, Ungewissheit und Zweifel“. Der Begriff existierte bereits bveor es Kryptowährungen gab, doch erst in diesem Segment fand „FUD“ seine bisher größte Verbreitung. Da der Markt der mehreren Tausend Kryptowährungen hart umkämpft und nur wenig reguliert ist, ist die Verbreitung von „Angst, Ungewissheit und Zweifel“ durch nicht belegbare Meldungen oder Meinungen für einige Marktteilnehmer wohl ein probates Mittel, um bei anderen Marktteilnehmern die beschriebenen Gefühle hervorzurufen.


Image

Ein sich häufig wiederholendes Phänomen; "China verbietet Bitcoin"

Quelle reddit.com


Schließen möchten wir unseren heutigen Artikel mit dem Begriff „Fomo“.

„FOMO“ schlägt in eine ähnliche Kerbe wie „FUD“.
Aus dem Trading-Jargon stammend, sieht man sich speziell in der Kryptowelt oftmals mit diesem Begriff konfrontiert.
Auch „FOMO“ ist eine Abkürzung und steht für „fear of missing out“, also die „Angst, etwas zu verpassen“. In kaum einem anderen Bereich ist die Angst der Teilnehmer so immens groß, den nächsten Wahnsinns-Hype zu verpassen, wie in der Krypto-Szene. Menschen lassen sich unterschwellig oft von „FOMO“ leiten, um möglichst in kurzer Zeit auch zu denen zu gehören, die gewissermaßen „über Nacht“ mit Kryptowährungen reich geworden sind.

So, du beherrscht nun die gängigsten Begriffe der Krypto-Insider und kannst dich fortan stilsicher und mit breiter Brust ins nächste Krypto-Fachgespräch stürzen.

Keep on hodling.



Über den Autor


Image
Holger Malz

Holger Malz ist teil des Teams von Bitcoin-Beginner. Letztes Jahr hat er zusammen mit Laila den Bitcoin Campus ins Leben gerufen. Aktuell referiert Holger jeden zweiten Montag im Monat im Startplatz im Kölner Mediapark zu den Themen Bitcoin und Blockchain für Einsteiger.




Eigenen Artikel veröffentlichen

Du möchtest deinen eigenen Artikel bei Bitcoin-Beginner veröffentlichen? Schick‘ uns einfach eine Anfrage!

Artikel einreichen